Flüchtlingshilfe in Haag

Für diese Seite wurde noch kein Inhalt erfasst.

Deftiges von den Haager Flüchtlingen

Am Samstag, 22. Oktober 2016, hat die Veranstaltung „Ma(h)l anders“ statt gefunden. Rund 150 Flüchtlinge, Helfer und Interessierte besuchten das Fest. Sie trafen sich zu Kaffee, Tee, Kuchen und Deftigem aus Afghanistan, Eritrea, dem Irak sowie aus Syrien. Zu dem Treffen luden der  Helferkreis „Haag hilft“, das bayerische Rote Kreuz und die Gemeinde Haag. Insgesamt 57 Flüchtlinge leben derzeit in Haag, Oberndorf und Winden.

Der 18-jährige Aziaiddin Haidari stellte auf dem Fest rund 10 seiner Kunstwerke aus. Der Afghane malt Motive aus seiner Heimat und Haag. „Ich habe vor meiner Ankunft in Deutschland nicht gemalt“, sagte Haidari. Er hat sich Leinwände und Farben hier gekauft und angefangen: „Ich habe einfach Fotos von meinem Handy abgemalt“, sagte der junge Künstler. Ein erstes Bild hat er bereits auf der Veranstaltung verkauft.

Das nächste Mal planen wir vielleicht ein internationales Fest“, sagte Nathalie Tokateloff, Freiwillige im Helferkreis „Haag hilft“, im Anschluss der Veranstaltung. „In Haag gibt es schließlich Menschen diverser Nationen. Wir sollten die Vielfalt in der Bevölkerung zeigen und kennenlernen.“

„Das Fest hat mir sehr gut gefallen, es kamen sehr schöne Gespräche zustande“, sagte ein Gast. Eine andere Besucherin berichtet über die Veranstaltung: „Ich habe vor allem die Stimmung schön und gelöst empfunden.“

Das Kinderprogramm gestaltete das Familienzentrum Haag (FAM). Zwei Mitarbeiter beschäftigten die Kinder mit Basteln und Schminken: „Bei der Menge an begeisterten Kindern hätten wir eigentlich eine weitere Personen gebraucht, die hilft“, sagte Marion Lebang, Mitarbeiterin des FAM.

Wir bedanken uns herzlich bei der Gemeinde und das BRK für die organisatorische und finanzielle Unterstützung und bei dem FAM für das gelungene Kinderprogramm!

Familienpaten dringend gesucht!

Inzwischen sind fünf Familien aus dem Irak, Syrien und Afghanistan in Haag ansässig. Eine davon ist zwar schon länger in Deutschland aber erst seit ein paar Tage in Haag/Kirchdorf. Wir suchen  besonders für diese Famile aus Syrien, aber auch für die die schon länger in Haag sind, Paten, die sie bei Behördengänge usw helfen würden. Durch den engen Kontakt mit einer Familie kriegt man einen einblick ind eren Kultur und kann den bei der Integration ind die Deutsche Kultur wertvolle Tips geben. (30.08.2016)

Es geht voran! WOHNUNGEN DRINGEND GESUCHT!!!

Familie Ahmad hat jetzt eine Bleibe in Haag gefunden, aber da mehrere Asylanträge jetzt genehmigt worden sind, suchen mehrere andere unseren neuen Mitbürger Wohnungen. Sie müssen so bald wie möglich aus den Übergangsunterkünften raus, und freuen sich auf ein bisschen mehr Privatsphere und die Chance ein richtiges ZuHause aufzubauen.

- Familie Abbas (Mama, Papa und vier Mädels) aus dem Irak sucht eine Wohnung in Haag mit 90-120 qm.

- Sonst werden kleine Wohnungen für anerkannte, zum Teil schon berufstätige, junge Männer aus Syrien und Erytrea in und um Haag gesucht. 

Alle Tipps, Anregungen und Vorschläge herzlich willkommen!! Danke für Eure Mithilfe!

Wir sind weiterhin unter info@haag-hilft.de zu erreichen. [17.06.2016]

Das Alte Schulhaus in Oberndorf bekommt neues Leben

Am 01.02. würde das alte Schulhaus in Oberndorf belegt. Angekommen sind 13 junge Männer aus Afghanistan und eine sechs-köpfige Familie aus Syrien. Nach einen etwas holprigen Start leben sie sich gut ein. Da das alte Schulhaus aber immer noch viele Schönheitsreparaturen braucht damit es sich da gemütlich wohnen lässt, werden die jungen Männer bald ihr Talent als Maler ausprobieren dürfen. Wir hoffen dass durch weitere tolle Sachspenden für alle bald ein Gefühl eines neuen Zu Hauses entstehen kann. [02.02.2016]

Neuankömmlinge in Haag

Freitag kamen zwei junge Männer aus Afghanistan nach Haag. Gestern kamen noch sechs dazu. Sie sind alle sehr freundlich, aufgeschlossen und sprechen zum Teil sehr gut Englisch. Unsere Helfer hatten schon im voraus für die Einrichtung der Wohnung und Winterbekleidung gesorgt. Wir konnten Sie noch nicht richtig kennenlernen und wissen Vieles noch nicht. Wir werden versuchen Ihnen bei der Integration und beim Lernen der Sprache behilflich zu sein. Es sollen insgesamt acht junge Männer in die Wohnung ziehen.[19.01.2016]

Schule und Kindergarten

Die ruhige Zeit vor Weihnachten wurde genutzt um die älteren Kinder beider Familien in die Grundschule zu integrieren. Dank der unbürokratischen und großartigen Hilfe der Schule und der Lehrerinnen finden die Kinder langsam ihren Platz und lernen Freunde kennen. Beide Familien haben mit Freude am Weihnachtsfest der Grundschule teilgenommen. Im neuen Jahr werden die mittleren Kinder beider Familien in den Kindergarten gehen dürfen. [18.12.2015]

Haag spricht Persisch

Dank der Hilfe einer Haagerin, die in den 90ern selbst mit ihrer Familie aus Afghanistan geflohen war und hier aufgewachsen ist haben wir mehr über Familie H. und ihre 2-monatige Flucht  erfahren können. Die Familie freut sich sehr sich nun über die Haagerin in Farsi verständlich machen zu können und ihre zahlreichen Fragen über das Leben in Deutschland beantwortet zu bekommen.[18.12.2015]

Familie H. in Haag

Seit dem 3. Dezember ist Familie H. in Haag. Sie kommen aus Afghanistan, haben zwei Söhne im Alter von 9  und 8 Jahren und zwei Töchter im Alter von 4 und 2 Jahren. Da sie nur Farsi sprechen ist die Kommunikation sehr schwierig. Dank der Hilfe ihres Nachbarn Herr A., können wir hoffentlich bald mehr über Sie erfahren, um Ihnen das Einleben in Haag zu erleichtern.

Obwohl sie erst seit 2 Tage in Haag sind, haben sie heute schon gefragt, wann sie anfangen können Deutsch zu lernen.[05.12.2015]

Familie A. in Haag

Seit dem 27. November ist Familie A. aus dem Irak in Haag. Sie haben vier Töchter im Alter zwischen 2 und 10 Jahren. Da die Eltern gut Englisch sprechen und verstehen, ist es sehr leicht sie willkommen zu heissen und mit Ihnen organisatorisches zu regeln. Sie sind sehr freundlich und froh hier zu sein; es wartet immer heisser Tee und ein paar Kekse auf die Besucher. Sie bedanken sich herzlich bei allen Familien die die Einrichtung ihrer inzwischen sehr gemütlichen Wohnung durch ihre Sachspenden ermöglicht haben.

Sie hoffen dass ihre Kinder nach den Weihnachtsferien in die Schule gehen können, damit beide regelmäßig an den Sprachunterricht teilnehmen können.

Herr A. hat netterweise angeboten für uns zu dolmetschen wenn wir mit anderen arabischsprechenden Asylbewerbern zu tun haben. Da er auch Farsi spricht, hilft er uns auch täglich mit der Kommunikation mit seinen Nachbarn, der Familie H. aus Afghanistan. [05.12.2015]

Flüchtlinge aus Eritrea in Winden

Seit etwa zwei Wochen wohnen in Winden zwölf Asylbewerber aus Eritrea. Die junge Männer sind zwischen 20 und 25 Jahre alt. Sie sprechen leider sehr wenig Englisch und Deutsch, sind aber sehr aufgeschlossen und freundlich wenn man sie besucht. Viele von Ihnen werden bald die Berufsschule für Deutschunterricht und einen Integrationskurs besuchen. [05.12.2015]

Der Startschuss in Haag begann im Februar 2015.

14 männliche syrische Flüchtlinge im Alter zwischen 21 und 50 Jahren sind in Haag angekommen. Im Laufe der letzen 10 Monaten haben 8 der Asylbewerber ihre Anerkennung/Aufenthaltstitel bekommen. 7 der Männer haben sich eine Wohnung innerhalb Deutschlands gesucht, meist in der Nähe von Familienangehörigen oder Freunden. Einem gefällt es so gut in Haag das er hier schon eine WG Wohnung gefunden hat und auf geringfügiger Beschäftigung beim Haager Bauhof tätig ist.

Die Integration ist den verbleibenden 6 Männern sehr wichtig. Deswegen besuchen sie regelmäßig den ihnen angeboten Deutschkurs für 3 mal in der Woche und versuchen auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Auch würden sie gerne am gesellschaftlichen Leben in Haag teilnehmen was ihnen zum Teil auch gelingt. Wer einen Arbeitsplatz zu vergeben hat kann sich gerne melden. Zur Arbeitsaufnahme entnehmen sie die Informationen auf der Internetseite unter www.bamf.de

Als Vertreter unserer neuen Mitbürger "Ein Danke an alle die helfen",

shukkran, Danke,